Presse

Christian Hansen wird August-Wilhelm-von-Schlegel-Gastprofessor für Poetik der Übersetzung an der Freien Universität Berlin im WS 2016/2017

Pressemitteilung vom 21.4.2016

(als pdf)

 

 

Der in Madrid und Berlin lebende Übersetzer Christian Hansen wird im Wintersemester 2016/2017 die August-Wilhelm-von-Schlegel-Gastprofessur für Poetik der Übersetzung bekleiden. Die vom Deutschen Übersetzerfonds und der Freien Universität Berlin 2007 ins Leben gerufene Gastprofessur ist die erste Professur für Poetik der Übersetzung im deutschsprachigen Raum und wird jährlich im Wintersemester am Peter-Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft eingerichtet. Christian Hansen folgt damit auf Frank Günther, Burkhart Kroeber, Stefan Weidner, Susanne Lange, Olaf Kühl, Rosemarie Tietze, Elisabeth Edl, Anne Birkenhauer und Frank Heibert.

 

Christian Hansen wurde 1962 in Köln geboren. Das Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Lateinamerikanistik absolvierte er an der FU Berlin. Seit 1995 ist er freier Übersetzer aus dem Spanischen und Französischen. Der Schwerpunkt seines übersetzerischen Werks liegt auf lateinamerikanischen Autoren: Vizconde Lascano Tegui, Alan Pauls, Patricio Pron, Guillermo Rosales und vor allem die Bücher Roberto Bolaños hat er im Deutschen zum Leuchten gebracht. 2010 wurde er mit dem Jane-Scatchered-Preis, 2014 mit dem Europäischen Übersetzerpreis Offenburg ausgezeichnet.

 

„Poetik der Übersetzung“ – der anspruchsvolle Titel der Professur ist Programm. Denn ihr Zweck sind nicht übersetzungspraktische Fingerübungen für Literaturwissenschaftler, sondern die kritische Reflexion eigener und fremder Übersetzungsmethoden sowie die vergleichende Textanalyse (Original und Übersetzung, Übersetzungsvarianten). Zudem soll die Professur ein exponierter Ort der historischen Reflexion von Methoden und Theorien literarischen Übersetzens werden. Denn in herausragender Weise verband August Wilhelm von Schlegel, der Namenspatron der Professur, in seinem Schaffen philologische Forschung, eigene Dichtung und literarische Übersetzung.

Der Deutsche Übersetzerfonds und das Peter-Szondi-Institut verstehen die August-Wilhelm-von-Schlegel-Gastprofessur als einen markanten Schritt zu einer Aufwertung der literarischen Übersetzung als einer eigenständigen künstlerischen Leistung.  

 

Seine öffentliche Antrittsvorlesung wird Christian Hansen am 3. November 2016, 19.30 Uhr im Instituto Cervantes (Rosenstraße 18-19, 10178 Berlin) halten.

 

 

Information:

 

Jürgen Jakob Becker

Deutscher Übersetzerfonds

Tel. 030 – 81 69 96 -25
Am Sandwerder 5

14109 Berlin

E-mail: becker@lcb.de
www.uebersetzerfonds.de


Prof. Dr. Georg Witte
Peter Szondi-Institut für Allgemeine
und Vergleichende Literaturwissenschaft
Habelschwerdter Allee 45

14195 Berlin

Tel.: 030 - 838 -56422

E-Mail: witte@zedat.fu-berlin.de