ViceVersa

„ViceVersa“ ist ein Programm zur internationalen Fortbildung von Literaturübersetzern und soll dem sprachlichen und kulturellen Austausch dienen. Es ermöglicht die Realisierung zweisprachiger Übersetzerwerkstätten mit Teilnehmern eines bestimmten Sprachenpaares (zum Beispiel sechs Übersetzer aus dem Deutschen ins Russische und sechs Übersetzer aus dem Russischen ins Deutsche).

Die mehrtägigen Workshops schaffen einen idealen Diskussionsraum für die Feinheiten literarischer Übersetzungen. Die Teilnehmer erhalten ein qualifiziertes Echo auf die eigene Arbeit und knüpfen Arbeitsbeziehungen zu Kollegen aus den Ländern der Sprache, aus der sie übersetzen. „ViceVersa“ bietet den Initiativen eine Basisfinanzierung, Unterstützung bei der Akquisition von Partnern und Geldgebern, Beratung hinsichtlich der inhaltlichen und organisatorischen Durchführung. Gefördert wird das Programm aus Mitteln der Robert Bosch Stiftung und des Auswärtigen Amts.

ViceVersa – zweisprachige Übersetzerwerkstätten: Programm 2017
Übersicht der dreizehn ViceVersa-Werkstätten 2017

Die jeweiligen Ausschreibungen finden Sie im Menüpunkt Aktuelle Ausschreibungen.