Aktuelle Ausschreibungen

Urbans Orbit. Einblicke in den Nachlass eines Übersetzers

Ausstellung vom 20. Oktober 2017 - 9. Februar 2018 im LCB. Kuratiert von Marie Luise Knott und Andreas Tretner

Längst weiß man, in welchem Ausmaß Übersetzerinnen und Übersetzer Sprache und Kultur eines Landes prägen. Ihre Nachlässe wurden lange wenig beachtet. Manuskripte, Korrespondenzen und Dokumente aus dem im Deutschen Literaturarchiv Marbach lagernden Nachlass des Übersetzers Peter Urban (1941–2013) geben Einblicke in das übersetzerische Wirken im 20. Jahrhundert. Sie zeigen Peter Urban als manischen Sammler, Erforscher und Übersetzer der Werke Anton Čechovs, als kommunikativen Anwalt des lange vergessenen Modernisten Velimir Chlebnikov und schließlich im freundschaftlichen Dialog mit dem serbischen Schriftsteller Miodrag Pavlović.

 

Der Ausstellungsflyer als PDF zum Download.

 

Ein Projekt des Deutschen Übersetzerfonds in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.